Lina Wiencke Annotations

WISSEN: Welches Wissen wird produziert? (Bspw. akademisches Wissen) Wie sind die Prozesse der Wissensproduktion? (hierarchisch, kollaborativ…)

Wednesday, December 16, 2020 - 7:37pm

Welches Wissen wird produziert?

Lea Rzadtki forscht für ihre Doktorarbeit zum Thema Aktivismus für Rechte für Geflüchtete und Migrant*innen. Dementsprechend handelt es sich um die Produktion von akademischem Wissen. Sie arbeitet und forscht innerhalb der Stiftung filia, einem partizipativen Förderprogramm für Frauen* mit Fluchthintergrund und der Selbstorganisation und Empowerment migrantischer und geflüchteter Frauen, Inter, Trans, queren und nicht-binären Geflüchteten und Migrant*innen.
Lea Rzadtki betont, dass es wichtig ist, Geschichten, Erfahrungen und Perspektiven als Wissen anzuerkennen, welches nicht erst durch akademische Prozesse zu anerkanntem Wissen gemacht werden muss.


Wie sind die Prozesse der Wissensproduktion?

Lea Rzadtki legt in ihrer Forschung und ihrem Job bei filia großen Wert auf das Hinterfragen ihrer eigenen Position als weiße akademische Person. Sie sieht die Angewiesenheit auf Partizipation von Akteur*innen und die Schnittstelle von Aktivismus und partizpativer Forschung. Diese fordern einen ständigen Lernprozess und haben haben den Anspruch daran, sich durch den gesamten Forschungsprozess zu ziehen. Unter diesen Kriterien hält Lea Rzadtki es für ihre Doktorarbeit nicht für möglich, ihre Arbeit unter dem Attribut "partizipativ" laufen zu lassen. Sie sieht es eher als realistisch in Form von "activist scholarship" mit partizpativen Elementen zu arbeiten und auch dabei zu hinterfragen, wie ihre Position als Forscherin als auch als Aktivistin mit sich bringt.

Creative Commons Licence